Vertragsabschluss:

Sie können Ihre FUNBOAT-Tour telefonisch, schriftlich, per Fax oder Email buchen. Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Vertrags verbindlich an. Der Vertrag kommt durch Annahme in Form unserer Rechnung/Bestätigung verbindlich zustande. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, etwa weil Ihnen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Anmeldung nicht bekannt waren, so stellt unsere Bestätigung ein neues Vertragsangebot dar. Der Vertrag gilt als angenommen, wenn nicht innerhalb von 10 Tagen nach Bestätigung (Datum des Bestätigungsschreibens) storniert wird. Auf eine gesonderte Annahmeerklärung wird verzichtet. Der Veranstalter behält sich die Zusammenlegung von Kleingruppen vor.

Stellvertretung:

Erfolgt die Anmeldung auch für dritte Personen, so versichert der Anmeldende, von diesen dritten Personen ausdrücklich zur Anmeldung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen bevollmächtigt zu sein. Soweit die Anmeldung für Minderjährige erfolgt, versichert der Anmeldende, dass die Einwilligung der gesetzlichen Vertreter vorliegt. Der Anmeldende ist neben den von ihm vertretenen Personen für den Reisepreis persönlich verantwortlich. Es wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer schwimmen können. Nichtschwimmer müssen sich bei der Einweisung beim Bootsführer melden. Das Tragen der Schwimmwesten ist Pflicht. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Für alle Teilnehmer besteht Mitwirkungspflicht.

Rücktritt durch den Kunden:

Sie können jederzeit vor Beginn der Schlauchboottour vom Vertrag zurücktreten. Wir können als Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und unsere Aufwendungen eine Entschädigung verlangen. Wir berechnen den Ersatzanspruch nach unserer Wahl oder unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung:

bis zum 14. Tag vor Beginn der Schlauchboottour 25%
ab den 13.Tag bis zum 7. Tag vor Beginn der Schlauchboottour 40%
ab dem 7. Tag vor Beginn der Schlauchboottour, sowie bei Nichtantritt 80%

Abweichungen von 2 Personen sind von der Stornogebühr ausgenommen.

Haftung:

Die Teilnahme an einer Schlauchboottour ist mit dem Risiko des Herausfallens verbunden. Auf dieses Risiko wird hiermit ausdrücklich hingewiesen.
Kommt es bei der Schlauchboottour zu einem Unfall, so haften wir nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Vertragliche und deliktische Schadensersatzansprüche für nicht fahrlässiges Verhalten von uns sowie unserer Begleitpersonen (Bootsführern) sind ausgeschlossen.
Den Anweisungen der Tourbegleiter (Bootsführer) ist aus Sicherheitsgründen Folge zu leisten.

Bootsverleih:

Die geliehenen Boote und die Ausrüstung sind in technisch einwandfreiem Zustand. Bei Beschädigung oder Verlust berechnen wir Wiederbeschaffungs- bzw. die Reparaturkosten. Bei Nichtinanspruchnahme der gebuchten Anzahl von Booten erfolgt keine Rückerstattung. Für Schäden an dritten und durch unsachgemäße Behandlung, insbesondere durch Fahrlässigkeit, übernimmt der Verleiher keine Haftung.

Alkohol:

Der Verzehr von Alkohol während der Schlauchboottour ist nicht bzw. im geringen Maße gestattet.

Ausrüstung:

Schwimmwesten werden gestellt und müssen bei der Schlauchboottour von allen Teilnehmern getragen werden. Sollten Teilnehmer das Tragen der Schwimmwesten verweigern, erfolgt dies auf eigene Gefahr. Eine Haftung des Veranstalters ist für diesen Fall ausgeschlossen.

Gültigkeit:

Für den Fall, das eine der vorstehenden Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollte, betrifft dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln.

Gerichtsstand:

Der Gerichtsstand ist Coesfeld.